AGB

Da uns wichtig ist, dass die TeilnehmerInnen eigenmotiviert und eigenverantwortlich am Kursgeschehen teilnehmen, melden sich die TeilnehmerInnen für jedes Modul selbständig verbindlich an.

Geschäftsbedingungen:

Die verbindliche Anmeldung muss schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Aufgrund der beschränkten Teilnehmeranzahl erfolgt die Platzvergabe in der Reihenfolge der Zahlungseingänge. Paketpreis-Einzahlungen werden zur Erreichung der Mindestteilnehmeranzahl bevorzugt gereiht. Eine Anmeldebestätigung erhalten Sie nach Zahlungseingang.

Erst mit Einlangen des Kursbeitrages ist der Seminarplatz verbindlich reserviert.

Kursbeiträge sind grundsätzlich vor Veranstaltungsbeginn fällig. Bei Auslandsüberweisungen und Auslandsschecks sind diese für den Veranstalter spesenfrei zu halten.
Wir führen die Kurse nur bei entsprechender TeilnehmerInnenzahl durch, wobei eingezahlte Kursbeiträge bei Ausfall eines Seminars umgehend retourniert werden.
Alle Seminarpreise verstehen sich ohne Fahrt- und Aufenthaltskosten.

Ein Anspruch auf Ausstellung einer Teilnahmebestätigung besteht, nachdem der hierfür erforderliche Prozentsatz von 75 % der festgelegten Seminarstunden besucht wurde und die Seminargebühr einschließlich der sonstigen Kosten bezahlt worden ist. Sofern eine Prüfung (ein Test) vorgesehen ist, besteht ein Anspruch auf Ausstellung eines Zeugnisses bzw. einer anderen Leistungsbewertung, wenn die obigen Voraussetzungen für die Ausstellung einer Teilnahmebestätigung vorliegen und die Prüfung (der Test) erfolgreich abgelegt wurde. Teilnahmebestätigungen über den Besuch der Veranstaltung bzw. Zeugnisse und Leistungsbewertungen werden einmalig kostenlos ausgestellt.

In auswärtigen Seminarhäusern wird von uns jeweils auf Grund der Kursanmeldungen ein Zimmerkontingent vorangemeldet, die gewünschten Zimmer müssen aber von den TeilnehmerInnen selbst rechtzeitig im betreffenden Haus bestellt werden und der Seminaraufenthalt ist mit dem Haus direkt zu verrechnen.

Das Ausbildungsverhältnis kann vom Veranstalter gelöst werden, wenn ein Teilnehmer die Sicherheit oder den Lernprozess der Gruppe gefährdet. In diesem Fall erfolgt eine aliquote Rückerstattung des Seminarbeitrags für die nicht konsumierten Seminareinheiten.
Da die Qualifikation unserer Seminare eine sehr hohe Eigenverantwortung, Fachkompetenz und ethische Grundhaltung erfordert, behalten wir uns vor, in Einzelfällen von TeilnehmerInnen den Nachweis zusätzlicher begleitender fachlicher und/oder persönlichkeitsbildender Prozesse außerhalb des Lehrgangs zu verlangen.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die von den TeilnehmerInnen verursacht werden.
Der Veranstalter behält sich Änderungen hinsichtlich der Veranstaltungsorte, -zeiten und der TrainerInnen vor.

Zahlungsmodalitäten

Per Überweisung an

BAWAG PSK; BIC: BAWAATWW; IBAN: AT49 14000 02110108764

Stornobedingungen:

Wir bitten um Verständnis, dass wir im Falle eines Rücktrittes bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50% und innerhalb der letzten 2 Woche 100% der Teilnahmegebühr einbehalten Ab 14 Tage vor dem Seminar fallen die vollen Seminarkosten an. Stornierungen müssen schriftlich (per E-Mail) erfolgen und von „solution works“ als erhalten bestätigt sein. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Rücktritts- bzw. Stornoerklärung ist der Zeitpunkt des Einlangens bei „solution works“.

Eine Absage durch den Veranstalter kann aus triftigen Gründen (z.B.: Ausfall des Vortragenden, Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl) erfolgen.

Weiters gilt, dass der Veranstalter für unvorhersehbare Fälle nur in der Höhe der Teilnahmegebühr haftet.

Weitere Ansprüche an „solution works“ sind ausgeschlossen.

Eine Absage durch den Veranstalter kann aus triftigen Gründen (z.B.: Ausfall des Vortragenden, Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl) erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − 5 =