Univ. Doz. Dr. Harry Merl, Das Gesundheitsbild (DVD)

 

Intuition und Lösungen

2015. ca. 119 Minuten, DVD. heugl solution press.

€ 39,90 (A) I € 39,90 (D) I ca. sFr 55,90 (CH). ISBN 978-3-902971-02-9

Lieferbar

Erhältlich in Ihrer Buchhandlung oder direkt bei solution press!

Bestellschein_DVD_Das Gesundheitsbild

Mit Hilfe des sehr wirksamen und vielfach bewährten Instrumentariums des      „Gesundheitsbildes“ das die Zielvorstellung des Organismus eines Menschen von seiner     Gesundheit ausdrückt, kann jeder Mensch sein Bild von Gesundheit kennenlernen und abrufen. Es eröffnet neue Möglichkeiten, Gesundheitsbarrieren zu überwinden und unterstützt den Organismus in seinem ständigen Bestreben, Gesundheit zu erreichen und zu erhalten. 

Univ. Doz. Dr. Harry Merl zeigt uns in der DVD wie wir Gesundheit erleben können und wie wir aus diesem Gesundheitsbild heraus intuitiv Lösungen für Probleme finden können.

Pluspunkte:

+ Aktualisierte Neuauflage der DVD

+ Anleitung zum persönlichen Gesundheitsbild

+ Hilfe zur Selbsthilfe

+ Zahlreiche Fallbeispiele veranschaulichen das Instrumentarium des Gesundheitsbildes

Auf der DVD finden Sie als Bonus-Material ein Gespräch mit Univ. Doz. Dr. Harry Merl zum „Gesundheitsbild“. Hier der Video-Beitrag: https://youtu.be/Tg5MpEkG02A

Über den Autor:

Univ. Doz. Dr. Harry MerlUniv. Doz. Prim. Dr. Harry Merl, Jahrgang 1934, leitete siebzehn Jahre das Institut für Psychotherapie an der Oberösterreichischen Landesnervenklinik „Wagner-Jauregg“. Er ist Dozent für Psychotherapie an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien und unterrichtete Salzburg, Graz und an der Uni Klagenfurt Systemische Einzel- und Familientherapie. Dr. Harry Merl gilt als der Vater der Familientherapie in Österreich.

 

 

 

 

 

 

DVD-Besprechungen in den Medien:

Besprechung in der Fachzeitschrift „systemische notizen 03/15 (Oktober 2015)

Der heugl solution press ist eine aktualisierte Neuauflage der DVD „Das Gesundheitsbild“ von Harry Merl zu verdanken. Die DVD illustriert Merls methodisches Vorgehen anhand zahlreicher Beispiele, sie enthält darüber hinaus eine Anleitung zur Arbeitsweise und zum Erstellen eines persönlichen Gesundheitsbildes sowie ein Interview mit Harry Merl.

Harry Merl ist einer der Pioniere der systemischen Familientherapie in Österreich. Er leitete das Institut für Psychotherapie der Landesnervenklinik Wagner-Jauregg in Linz und fungierte über viele Jahre als Leiter fachspezifischer Ausbildungen im Rahmen der Lehranstalt für systemische Familientherapie. Bis heute ist er als Lehrtherapeut, als Therapeut in freier Praxis, als Supervisor, als Universitätsdozent und als Referent im Kontext der Fort- und Weiterbildung von Psychotherapeutlnnen und verwandten Berufsgruppen tätig.

Das „Gesundheitsbild“ bringt die Zielvorstellung des Organismus eines Menschen bzw. seine persönliche Vorstellung von Gesundheit. Es repräsentiert eine innerlich verankerte Vision, die im Rahmen einer strukturierten methodischen, auf der Intuition von Klientinnen gründenden Vorgehensweise multimodal erlebbar wird, sich mit positiven Affekten und Bildern assoziiert, sich mit persönlichen Ressourcen und gesundheitsfördernden Strategien verbindet und in der Folge gesundheitsfördernde Fühl-Denk-Verhaltensweisen anregt.

Merl entwickelte das Gesundheitsbild in einem systemisch-neurolinguistischen Bezugsrahmen, es birgt zugleich Korrespondenz zu C. Rogers therapeutischem Konzept der „Selbstaktualisierung“. Eine weitere Verbindungslinie führt zu M. Ericksons Vorgehen der „Time Progression“ und seiner Annahme eines „positiven Unbewussten“ und M. Whites Konzept der „Reichhaltigen (Lösungs-)Erzählung“.

Das Gesundheitsbild hilft Klientinnen, gegebene Gesundheitsbarrieren zu überwinden und unterstützt den Organismus in seinem Bestreben, Gesundheit zu erreichen und zu erhalten – auch dort, wo Vorstellungen eigener Gesundheit unter Ängsten, süchtigen oder psychotischen Verhaltensweisen „vergraben“ sind oder Menschen auf ihrem Weg zur Gesundheit gleichsam „steckengeblieben“ sind.

Die DVD veranschaulicht, dass die „Technik“ des Gesundheitsbildes seitens Merl immer in zentrale Grundbotschaften an Klientinnen eingebettet wird – in den Aufbau einer wertschätzenden und vertrauensvollen Beziehung zu Klientinnen, in die Wahrung ihrer Freiheit und Autonomie, in die Anerkennung und Bestätigung ihrer Selbstwirksamkeit.

Was wirkt im Kontext des Gesundheitsbildes? Laut Merl ist es die Utilisation dessen, was ohnehin in Menschen vorhanden ist – des Bestrebens nach einer „Optimierung der Ökologie“, der Sehnsucht nach einem guten Leben, in der sich der „Traum vom gelungenen Selbst“ realisiert.

Die DVD veranschaulicht, dass das Gesundheitsbild ein zentrales Instrumentarium systemischer Therapietechnik darstellt und sich in adaptierter Form auch für Supervision, für Coaching, für Entscheidungsfragen u.a. eignet.

KONRAD PETER GROSSMANN

DVD Besprechung "systemische notizen" 03/15

DVD Besprechung „systemische notizen“ 03/15

Besprechung in der Kronen Zeitung, Ausgabe 31.10.2015; Schwerpunkt: „Gesund & Familie“

Besprechung "Kronen Zeitung" v. 31.10.2015

Besprechung „Kronen Zeitung“ v. 31.10.2015